Skip to main content

Survival Erlebnisse

Wollten Sie schon immer mal erfahren wie es ist draußen in der Wildnis zu leben oder ein Survival Erlebnis mitmachen?
Frei von allen privaten und geschäftlichen Problemen und mal nur auf sich und das Überleben zu konzentrieren?
Möchten Sie herausfinden ob sie der Herausforderung „Überleben in der Wildnis“ gewachsen sind?
Oder wollen Sie lernen wie man im Ernstfall überleben kann?

Dann sind Sie hier genau richtig!
Wir sind auch hier eine Kooperation mit „Jochen Schweizer“ eingegangen um Ihnen die Besten Outdoor Survival Programme anzubieten die es gibt.
In unserer folgenden Liste werden Sie 4 Programme und einen kleinen Zusatztipp finden, natürlich alles zum Thema Survival!
Die Programme sind sorgsam ausgewählt und alle sehr empfehlenswert.
Wir haben besonders auf Vielfalt und Genauigkeit Wert gelegt um auch für Jeden etwas dabei zu haben.
Solche Erlebnisse sind nicht nur für Anfänger etwas, sondern werden auch dem erfahreneren Survival Begeisterten einen riesen Spaß machen.

 

Survival Erlebnisse – Die Liste

Outdoor Survival Camp (2 Tage):

Dieses Erlebnis ist das Komplettpaket in Thema Outdoor Survival.
Hier lernen Sie alles über das Überleben in der Wildnis.
Sie lernen in Survival Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, wie Sie sich bei Tag sowie auch Nacht im Wald orientieren können, wie Sie ein Feuer ohne Streichhölzer oder Feuerzeug entfachen, wie Sie mit einen klassischen Jagdbogen umgehen, eine Seilbrücke bauen und wie Sie eine kleine Unterkunft für die Nacht errichten können.
Entspannen Sie und lassen Sie den Alltag, den Luxus und die Zivilisation hinter sich.
Tauchen sie ein in die Welt der Natur und kümmern Sie sich nur um Ihr Überleben ohne an andere Probleme zu denken.

Teilnahmebedingungen:
  • Das Mindestalter liegt zwischen 14 und 18 Jahren (kommt immer auf den Veranstaltungsort an)
  • Eine normale physische und psychische Verfassung muss gewährleistet sein
Dauer:
  • 2 Tage
  • 1 Übernachtung
Wetterbedingungen
  • Das Survival Camp findet bei jedem Wetter statt!
Ausrüstung und Kleidung
  • Wetterfeste Kleidung
  • Festes Schuhwerk
  • Zusätzliche Regenbekleidung (je nach Wetter)
  • Rucksack
  • Waschsachen inkl. biologisch abbaubarer Seife
  • Schlafsack und Isomatte
  • Gebrauchs- bzw. Jagtmesser
  • Kopfbedeckung
  • Taschen- oder Stirnlampe
  • Tasse, Teller und Essbesteck
  • Schreibblock und Kugelschreiber

 

  • Die benötigte Spezialausrüstung wird Ihnen vor Ort zur Verfügung gestellt
Teilnehmer:
  • Der Gutschein ist nur für 1 Person gültig
  • Das Erlebnis findet in Gruppen statt
Leistung;

Sie werden in Theorie und Praxis zu verschiedenen Survival – Themen ausgebildet.
Die zu vermittelnden Inhalte variieren je nach Veranstaltungsort

  • Bau von Notunterkünften
  • Orientierung im Wald und Gelände
  • Feuer machen unter erschwerten Bedingungen (Holzbohrer, Feuerstein, etc.)
  • Umgang mit Survival – Kits und Erste Hilfe
  • Seilkunde bzw. Knotenkunde
  • Nahrung aus der Natur
  • Wasser gewinnen und aufbereiten
  • Brücken-, Seilbrückenbau oder Abseilen
  • Bogenschießen oder auch Floßbau
  • Fahrt in Expeditionsfahrzeugen
[accordion_item title=“Standorte“]

Standorte:

  • Berlin:

    Mindestalter: 14 Jahre
    Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
    Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.
    Kursinhalt:
    – Navigation mit Karte und Kompass
    – Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln (je nach Brandschutzregeln)
    – Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft

 

  • Dresden und Rostock:

    Mindestalter: 14 Jahre
    Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
    Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.
    Kursinhalt:
    – Navigation mit Karte und Kompass
    – Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln (je nach Brandschutzregeln)
    – Wasser gewinnen
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Überwindung von Hindernissen und Einschnitten in der Landschaft
    – Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft

 

  • Malente:

    Mindestalter 14 Jahre
    Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
    Gruppengröße bis zu 20 Personen.
    Kursinhalt:
    – Orientierung und Navigation in Gelände
    – Wasser gewinnen
    – Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
    – Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Überwindung von Hindernissen und Einschnitten in der Landschaft

 

  • Raum Biberach an der Riss:

    Mindestalter: 12 Jahre
    Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
    Normale physische und psychische Verfassung vorausgesetzt.
    Gruppengröße zwischen 6 und 12 Personen.
    Erinnerungsfotos.
    Kursinhalt:
    – Feuer machen anhand verschiedener Methoden
    – Bau einer Notunterkunft
    – Orientierung im Gelände
    – Wasser finden und aufbereiten
    – Knotenkunde
    – Überwinden von Hindernissen
    – Transport von Verwundeten
    – Tierspuren erkennen und zuordnen
    – Herstellung von Nutzgegenständen
    – Verpflegung inklusive

 

  • Raum Deggendorf:

    Mindestalter: 16 Jahre
    Körpergewicht zwischen 50kg und 130kg.
    Normale physische und psychische Verfassung vorausgesetzt.
    Gruppengröße zwischen 5 und 20 Personen.
    Kursinhalt:
    – Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
    – Wasser gewinnen
    – Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Orientierung mit künstlichen und natürlichen Hilfsmitteln bei Tag und Nacht
    – Behandeln von Verletzungen
    – Überwindung von Hindernissen und Einschnitten in der Landschaft

 

  • Raum Hagenau:

    Mindestalter: 16 Jahre
    Erlebnis findet in Gruppen statt.
    Kursinhalt:
    – Knoten- und Feuerkunde
    – Bau von Notunterkünften
    – Zubereitung von Rohkost
    – Überquerung von Gewässer
    – Orientierung von Navigation in der Natur
    – Verpflegung inklusive

 

  • Raum Hanau:

    Mindestalter: 12 Jahre
    Unter 18 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
    Gruppengröße zwischen 6 und 12 Personen.
    Kursinhalt:
    – Orientierung und Navigation im Gelände
    – Feuer machen mit natürlichen und Improvisierten Hilfsmitteln
    – Wasser gewinnen
    – Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Überwindung von Hindernissen und Einschnitten in der Landschaft

 

  • Raum Hartberg – Fürstenfeld:

    Mindestalter: 16 Jahre
    Gruppengröße zwischen 4 und 12 Personen.
    Kursinhalt:
    – Holz beschaffen und Feuer machen
    – Bauen eines Lagers
    – Seil- bzw. Knotenkunde
    – Orientierung im Wald und Gelände
    – Umgang mit Survival Kits und Erste Hilfe
    – Brot selber backen

    Es fällt eine Verpflegungspauschale in Höhe von 15 Euro pro Tag an.

 

  • Raum Idar-Oberstein und Raum Bad Kreuznach:

    Mindestalter: 16 Jahre
    Unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
    Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.
    Kursinhalt:
    – Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
    – Wasser gewinnen
    – Bau einer selbstgebauten Notunterkunft
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Orientierung mit künstlichen und natürlichen Hilfsmitteln bei Tag und Nacht
    – erste Hilfe unter extremen Bedingungen
    – Überwindung von Hindernissen und Einschnitten in der Landschaft
    – traditionelles, intuitives Bogenschießen

 

  • Raum Ingoldstadt:

    Mindestalter: 16 Jahre
    Unter 18 Jahren nur mit schriftlicher Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
    Gruppengröße zwischen 10 und 20 Personen.
    Kursinhalt:
    – Orientierungsmarsch mit Karte und Kompass
    – Übernachtung auf einem Biwakplatz
    – Bau einer Notunterkunft
    – Lagerfeuer entfachen unter erschwerten Bedingungen
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Verletzungen behandeln und Erste Hilfe leisten
    – Überqueren von Flüssen
    – Abseilen

    Vom Veranstalter erhalten Sie nach dem Kurs eine Urkunde.

 

  • Raum Landshut:

    Mindestalter: 16 Jahre
    Erlebnis findet in Gruppen statt.
    Kursinhalt:
    – Bau von Notunterkünften
    – Orientierung im Wald und Gelände
    – Feuer machen unter erschwerten Bedingungen (Holzbohrer, Feuerstein, etc.)
    – Wasser gewinnen und aufbereiten
    – Umgang mit Survival – Kits und Erste Hilfe
    – Seilkunde und Brücken- oder Seilbrückenbau
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur kombiniert mit Nahrung aus der Zivilisation
    – Verpflegung inklusive

 

  • Raum München:

    Mindestalter: 14 Jahre
    Unter 18 Jahren nur mit schriftlicher Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
    Gruppengröße zwischen 2 und 12 Personen.
    Kursinhalt:
    – Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
    – Wasser gewinnen
    – Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Orientierung mit künstlichen und natürlichen Hilfsmitteln bei Tag und Nacht
    – Behandlung von Verletzungen
    – Überwindung von Hindernissen und Einschnitten in der Landschaft

    Vom Veranstalter erhalten Sie ein T-Shirt, eine Foto-CD sowie eine kleine Überraschung.

 

  • Raum Nienburg:

    Mindestalter: 18 Jahre
    Gruppengröße zwischen 3 und 20 Personen.
    Kursinhalt:
    – Orientierung im Wald und Gelände
    – Nahrung aus der Natur
    – Bau einer Notunterkunft
    – Feuer machen mit Feuerstahl und Schlageisen
    – Knotenkunde und Bau einer Seilbrücke
    – Selbstverteidigung Krav Maga
    – Umgang mit Survival-Kits sowie Erste Hilfe
    – Verpflegung inklusive

 

  • Raum Nürburgring:

    Mindestalter: 16 Jahre
    Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen.
    Kursinhalt:
    – Fahrt mit dem 6×6 oder 4×4 Expeditionsfahrzeug
    – Navigation und Orientierung mit Karte und Kompass
    – Pflanzen- und Geländekunde
    – Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
    – Wasser gewinnen und aufbereiten
    – Seil- und Knotenkunde
    – Umgang mit Survival-Kits und erste Hilfe im Gelände
    – Finden von Nahrung in der Natur
    – Überwindung von Hindernissen und Einschnitten in der Landschaft
    – Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft

 

  • Raum Soltau:

    Mindestalter: 16 Jahre
    Unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
    Gruppengröße zwischen 6 und 10 Personen.
    Kursinhalt:
    – Herstellen von Behelfsmitteln
    – Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
    – Wasser gewinnen und aufbereiten
    – Knotenkunde und Abseilen
    – Fallenbau
    – Finden von Nahrung in der Natur
    – Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
    – Verpflegung inklusive

 

  • Raum St. Wendel:

    Mindestalter: 14 Jahre
    Gruppengröße zwischen 6 und 12 Personen.
    Kursinhalt:
    – Bau einer Notunterkunft
    – Feuer machen mit verschiedenen Hilfsmitteln und Materialien
    – Wasser suchen und aufbereiten
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Knotenkunde
    – Grundlagen der Ersten Hilfe im Outdoorbereich
    – Schnitzen von Löffel und Gabel
    – Orientierung, Tierspuren sowie – stimmen erkennen
    – Tarnung in der Natur
    – Bogenschießen
    – Wahrnehmungsübungen
    – Baumkunde
    – Nachtwanderung
    – Verpflegung inklusive

    Übernachtet wird in vorbereiteten Unterkünften oder im selbst gebauten Unterschlupf

 

  • Raum Wernigerode:

    Mindestalter: 14 Jahre
    Gruppengröße zwischen 3 und 5 Personen.
    Kursinhalt:
    – Finden von Unterkünften (z.B. in Höhlen oder Übergängen) oder der Bau von Notunterkünften aus Naturmaterialien
    – Feuer machen ohne Streichhölzer oder Feuerzeuge
    – Wasser finden und aufbereiten
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Bau von Waffen und Fallen

 

  • Raum Wetzlar:

    Mindestalter: 18 Jahre
    Trittsicherheit im umwegsamen Gelände vorausgesetzt.
    Gruppengröße zwischen 8 und 16 Personen.
    Kursinhalt:
    – Tourenplanung und das richtige Verhalten auf Tour
    – Bau einer Notunterkunft
    – Überqueren von Gewässer und Schluchten
    – Orientierung in der Natur mit Hilfe von Karten, Kompass und GPS
    – Knoten-  und Feuerkunde
    – Erste Hilfe und Stresspsychologie
    – inkl. Verpflegung

    Gegen eine Gebühr können Schlafsack und Isomate ausgeliehen werden.

 

  • Raum Wien:

    Mindestalter: 18 Jahre
    Gruppengröße zwischen 15 und 20 Personen.
    Kursinhalt:
    – Orientierung in der Wildnis
    – Feuer machen mit einfachen Mitteln
    – Wasser gewinnen und aufbereiten
    – Nahrung finden und zubereiten
    – Bau von Unterkünften
    – Seilkunde
    – Umgang mit Survival Kits und Erste Hilfe

 

  • Raum Wörgl:

    Mindestalter: 16 Jahre
    Erlebnis findet in Gruppen statt.
    Kursinhalt:
    – Bau von Notunterkünften
    – Orientierung im Wald und Gelände
    – Feuer machen unter erschwerten Bedingungen (Holzbohrer, Feuerstein, etc.)
    – Wasser gewinnen und aufbereiten
    – Umgang mit Survival – Kits und Erste Hilfe
    – Seilkunde und Brücken- oder Seilbrückenbau
    – Nahrungsbeschaffung aus der Natur
    – Bogenschießen und Waffenbau
    – Auf- und Abseilen

[/accordion_item]

Survival Tag:

 

Lernen Sie die Natur für einen Tag besser kennen.
Vergessen Sie den Alltag und tanken Sie Kraft sowie auch Selbstbewusstsein für Ihr Leben.
Beim Survival Tag lernen Sie Überlebensstrategieen die nicht nur den Körper sondern auch den Geist stärken.
Geben Sie sich für einen Tag dem Abenteuer hin und lernen Sie wie man Feuer macht, sich im Gelände orientieren kann, wie man Wasser aufbereitet und alles zum Thema Knotenkunde.

Machen Sie mit und spüren Sie den totalen Nervenkitzel der Wildnis!

Teilnahmebedingungen:
  • Mindestalter je nach Veranstalter ab 14 Jahren
  • Bis 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung
  • Normale physische und psychische Konstitution
  • Guter Gesundheitszustand
Dauer:
  • Ca. 8 Stunden

 

Wetter:
  • Bei Gewitter wird ein Ersatztermin vereinbart

 

Ausrüstung und Kleidung:
  • Robuste Outdoor – Kleidung
  • Feste Schuhe

Spezialausrüstung wird zur Verfügung gestellt

 

Teilnehmer:
  • 4 bis 12 Personen je Gruppe

 

Leistung:
  • 8-stündiger Survival Tag
  • Survival Experte
  • Vermittlung der Survival – Grundlagen
  • Am Veranstaltungsort Raum Nürnburgring (Rieden) besteht die Möglichkeit während des Erlebnis mit Expeditionsfahrzeugen mitzufahren

Im Raum Bad Kreuznach zusätzlich noch:

  • traditionelle, intuitives Bogenschießen

Im Raum Idar Oberstein zusätzlich noch:

  • Floßbau

 

Bear Grylls Survival Camp (24 Std.):

 

Vielleicht kennen Sie Bear Grylls noch aus dem Fernsehen.
Er ist bekannt aus den Shows wie „Ausgesetzt in der Wildnis“ und „Born Survivor“ die weltweit über 1,2 Milliarden Zuschauer hat.
Darüber hinaus war er einer der jüngsten Bezwingerer des Mount Everest, Soldat in der British Special Forces, wurde mit seiner Sendung für den Emmy nominiert und besitzt weltweit über 1,8 Millionen Fans auf Facebook.

In diesem Erlebnis lernen Sie von Experten rund um das Team der Serien „Ausgesetzt in der Wildnis“ und „Bord Survivor“ original Bear Grylls Outdoor Survival Techniken. Wer diese Prüfungen besteht und meistert, dem kann kaum einer mehr was vormachen im Thema Survival.
Falls es zeitlich passt, besteht sogar die Möglichkeit Bear Grylls persönlich anzutreffen!!!

Also zögern Sie nicht und werden Sie zum Überlebenskünstler in der Wildnis!

 

Teilnahmebedingungen:
  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Sehr guter Fitness- und Gesundheitszustand
  • Gute Schwimmkenntnisse
  • Englisch Grundkenntnisse

 

Dauer:
  • 24 Stunden

 

Kleidung und Ausrüstung:
  • Robuste Bergstiefel
  • Leichte Hose
  • Unter-, Zwischen- und Außenschicht als Shirt
  • Dicke Fleece- oder Daunenjacke
  • Kopfbedeckung und Sturmhaube
  • 1 Paar dünne Handschuhe und 1 Paar wasserfeste Handschuhe
  • Wasserfeste Jacke und Hose
  • Badebekleidung
  • Wasserfestes Notizbuch und Stift
  • Duschgel
  • Handtücher
  • Wechselkleidung
  • Sonnenbrille

Schlafsack, 40 Liter Rucksack, wasserfester Rucksack – Überzug, Isomatte, Metallbecher, Löffel und ein Bear-Grylls-Survival-Messer werden vor Ort gestellt.

 

Teilnehmer:
  • Erlebnis-Ticket ist nur gültig für 1 Person
  • Gruppengröße beträgt bis zu 12 Personen

 

Leistung:
  • Bear Grylls Survival Camp 24 Stunden
  • 1 x Übernachtung
  • Betreuung durch Experten
  • Verpflegung
  • Leih-Equipment

 

 


 

Für Firmen: Survival – Training (1 Tag):

 

Dieses Event ist auf Firmen ausgelegt.
Ein Firmenteam kämpft sich zusamen mit erfahrenen Survival Guides durch einen ursprünglichen Wald.
Hier lautet das Motto „gemeinsam stark“!
Sie müssen Hindernisse überwinden, gemeinsam Erfolge feiern und sich gegenseitig motivieren.
Darüber hinaus werden Sie in die Kunst des Fermachens eingelernt, der abenteuerlichen Nahrungsbeschaffung und sie bekommen Grundlagen von Erste Hilfe näher gebracht.
Dieser Ausflug wird langfristig das Team stärken und näherbringen, was zu einem besseren sowie dynamischeren Zusammenhalt innerhalb der Firma führt.
Sobald sie den Survival – Kurs erfolgreich gemeistert haben, wartet eine große Überraschung auf Sie…

Also keine Scheu, ein Urwald voller Abenteuer erwatet Sie schon!

 

Erforderliche Konstitution und Alter:
  • Durchschnittliche körperliche Kondition

 

Dauer des Erlebnis:
  • 1 Tag

 

Wetter:
  • Das Survival Training findet bei jedem Wetter statt

 

Ausrüstung und Kleidung:
  • Robuste Outdoorkleidung und Schuhe
  • Je nach Wetter zusätzliche Regenbekleidung
  • Kopfbedeckung
  • Rucksack
  • Handtuch, Badehose, Sonnencreme
  • Teller, Tasse, Besteck, Getränk

 

Teilnehmerzahl:
  • 8 bis 25 Personen

 

Leistungskatalog:
  • Bereitstellung von Spezialausrüstung (Kompass, GPS Gerät, Kartenmaterial)
  • Imbiss in Survival – Manier
  • Erfahrener Guide
  • Vermittlung von Survival – Basics
  • Urkunde

Zusätzliche Aufwendungen vor Ort: Getränke nach Verbrauch

 

Möglicher Programmablauf:
  • Treffen mit dem Guide
  • Packen der Rucksäcke und Einweisung un den Umgang mit den Geräten und dem Kartenmaterial
  • Aufteilung in Kleingruppen und erste Etappe in den Wald
  • Sie überwinden ein Gewässer ohne dass Ihr Gepäck nass wird
  • Feuer machen und Imbiss in Survival – Manier
  • Sie lernen wie Sie Erste Hilfe in der Wildnis leisten
  • Überraschungsaufgabe vom Guide
  • Individuelle Abreise

 

 


 

Kleiner Extra – Tipp: Survival Workshop in Berlin:

 

In diesen kleinen Survival Workshop wecken Sie Ihre Abenteuerlust.
Hier werden Sie nicht nur für den Großstadt – Dschungel ausgerüstet, sondern auch für das Überleben in der freien Natur.
Sie lernen sich selbst zu verteidigen, bestreiten mentales Training und finden heraus wie man selbst Waffen abwehren kann.
Hauptbestandteil des Kurses werden aber Survival – Themen sein wie Feuer machen, jagen oder Trinkwassergewinnung.

Seien Sie für jede Situation bestens gewappnet und geben Sie Ihrem Survival Trieb nach!

 

Teilnahmebedingungen:
  • Mindestalter: 14 Jahre
  • Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen
  • Normale, physische und psychische Verfassung

 

Dauer:
  • Ca. 2,5 Stunden

 

Ausrüstung und Kleidung:
  • Festes Schuhwerk
  • Der Witterung angepasste Kleidung
  • Rucksack mit Snacks und Wasser

Die Spezialausrüstung wird vor Ort gestellt.

 

Teilnehmer:
  • Der Gutschein gilt nur für 1 Person
  • Die Gruppengröße beträgt zwischen 5 und 30 Personen

 

Leistung:
  • 2,5 stündiger Survival – Workshop in Berlin
  • 2 von 34 speziellen Survival Themen
  • Erfahrener Survival – Trainer
  • Selbstverteidigungsübungen
  • Mentales Training
  • Gruppenführung
  • Waffentraining

 

[accordion_item title=“Survival Themen“]

Die Survival Themen wechseln monatlich:

  • 28 Januar: Winter-Survival mit Messer, Seil und Plane / Inhalte eines Fluchtrucksacks
  • 25 Februar: Alles-oder-nichts-Kampf zur Verteidigung / Selbstverteidigung: Hebel und Schlüssel
  • 25 März: Erste Hilfe und Survival-Medizin / Lebenswichtige Funktionen des Körpers
  • 15 April: Verletztentransport / Equipmentkunde: der Rucksack
  • 28 April: Orientierung mit Karte und Kompass / Gruppenführung mit taktischen Zeichen
  • 12 Mai: Bergung von Verletzten und Bau eines Abseilgurtes / Knoten: Einfacher und Doppelter Palstek
  • 26 Mai: Survival im Alles-Verloren-Szenario / Every Day Carry und Überlebensgürtel
  • 16 Juni: Trinkwasser herstellen / Klimaspezifisches Know-how
  • 30 Juni: Verteidigung mit Kurz- und Langstock / Selbstverteidigung: Würfe
  • 14 Juli: Tierische Notnahrung: Fische und Insekten / Survival – Physik
  • 28 Juli: Tarnen, täuschen und verstecken / Festsetzen, fesseln und befreien
  • 11 August: Pflanzliche Notnahrung und Heilkräuter / Klimaspezifisches Know-How
  • 15 September: Fallen stellen / Selbstverteidigung: Haltegriffe
  • 29 September: Unterkunft bauen / Lager für langen Aufenthalt einrichten
  • 28 Oktober: Waffen zur Verteidigung selbst herstellen / Selbstverteidigung: Hebel und Schlüssel
  • 25 November: Schießen mit Bögen, Armbrust und Co / Knoten: Halbmastwurf und Mastwurf
  • 09 Dezember: Tierische Notnahrung: Säugetiere und Geflügel / Knoten: Schlingknoten
[/accordion_item]